Holzfassaden

THERM+ H-V / H-I

Die THERM+ Holz Pfosten-Riegel-Fassaden bieten eine vielfach bewährte Aufsatz-Verglasungstechnik für Unterkonstruktionen aus beliebigen Holz­werkstoffen ab 50 mm Breite. Die konsequente Systemtechnik trennt zuverlässig die Gestaltungsebenen aus Holz von den funktionstragenden Komponenten aus Aluminiumprofilen und Dichtungen.

THERM+ H-V
ist ideal für besonders filigrane und rationelle Vorhang-Fassaden­lösungen,
mit reduzierten Dichtungsansichten auf der Innenseite.

THERM+ H-V
 

THERM+ H-I
für Fassaden und Glasdächer bis 2° Dachneigung, dadurch auch prädestiniert
für alle Varianten von Holz-Alu Wintergärten.

THERM+ H-I
 

THERM+ H-I Kopplungspfosten
sind die ideale Montagehilfe für eine rationelle Bauweise. Vorgefertigte Rahmen werden mit geteilten Kopplungspfosten, Grundprofilen, Innendichtungen und Glasträgern vormontiert und auf der Baustelle nur noch gekoppelt, verglast und
mit Pressleisten versehen.

Kopplungspfosten
 

THERM+ H-I Deckleisten aus Holz
sind mit THERM+ zuverlässig und sicher ausführbar. Die für die ­dauerhafte Dichtheit zuständige Verglasungstechnik besteht aus Aluminium und EPDM. Die hinterlüftete Deck­leiste aus Holz wird mit einem Aluminium-Kurzstück aufgeklipst.

Kopplungspfosten
 

Technische Daten

  THERM+ H-V THERM+ H-I
Systembreite 50 / 56 / 76  mm 50 / 56 / 76 / 96  mm
Für Holzprofile ab 50 mm Breite 50 mm Breite
Glaseinbaustärke 10 – 64 mm 4 – 64 mm
Glasgewichte 550/600 kg 550/600 kg
Entwässerungsebenen 2 oder 3 2 oder 3
Polygonfassade bis 45° bis 45°
Anwendung Glasdach bis 2° Neigung
Anwendung Wintergarten Ja

Prüfungen / Zulassungen / CE-Systemnachweise
nach EN 13830 Produktnorm für Vorhangfassaden

THERM+ H-V THERM+ H-I
Wärmedämmung
inkl. Schraubeneinfluss
bis Um,t = 0,80 W/(m²K) bis Um,t = 0,81 W/(m²K)
Widerstand gegen Windlast 2,5 / 3,75 kN/m² 2,5 / 3,75 kN/m²
Stoßfestigkeit Innen I5, Außen E5 Innen I5, Außen E5
Luftdurchlässigkeit AE (>600) AE (>600)
Schlagregendichtheit RE 2.100 RE 2.100
Luftschalldämmung Rw (C;Ctr) = 41 (-3; -7) db
Rw (C;Ctr) = 51 (-2; -4) db
Absturzsicherung nach TRAV Ja, ohne zusätzliche Maßnahmen
Bauaufsichtliche Zulassung Fassadensystem
Z-14.4-516
Fassadensystem
Z-14.4-455
Europäisch technische Zulassung ETA-13/0765 ETA-13/0765

Der RAICO Holzverbinder TC - Technik im Detail

Gerade bei Holz-Glasfassaden muss die Pfosten-Riegel-Verbindung speziellen Anforderungen gerecht werden. Die vor der Holzkonstruktion liegenden Lasten durch Einsatzelemente und die dadurch im Riegel auftretenden Torsionskräfte müssen sicher abgetragen und zugleich Winddruck- und -soglasten zuverlässig in die Tragkonstruktion eingeleitet werden:

  • Zwei patentierte RAICO Holzverbinder-Varianten: SOLO und KOMBI je nach Ausführung für Glaslasten bis 481 kg einsetzbar.
  • Für THERM+ H-V / H-I geeignet.
  • Für Riegeltiefen von 60 bis 300 mm.
  • Geringe Vorbereitungen:
    Ausfräsung im Riegel und Bohrungen im Pfosten und Riegel.
  • Einfachste Montage:
    Pfosten- und Riegelbauteil anschrauben, Riegel ein-schieben, verschrauben, fest.
  • Automatisch flächenbündige Ausrichtung durch integrierten Längenanschlag.
  • Vorfertigung von transport­stabilen Elementen in der ­Werkstatt möglich.
  • Perfekte T-Verbindungen durch Riegelanpressdruck auf der gesamten Tiefe.

THERM+ H-V
 
Highlights
  • Effiziente Wärmedämmung bis Passivhaus-Zertifizierung
    mit Um,t = W/(m²K)
    (inkl. Schrauben­einfluss).
  • Stufenlose Wärmedämmung mittels patentierter RAICO-Dämmblock-Technik.
  • Zwei Arten von Aluminium-Grundprofilen zum Aufschrauben: ohne oder mit Führungsfuß im Bereich des Holz-Tragprofils.
  • Europäisch technisch zugelassene Verschraubung für alle Holz-­Tragprofile ab 50 mm Breite.
  • Gesamte Lastkette, Glaslast­abtragung und Holzverschrau­bung europäisch technisch zugelassen.
  • Einfache und schnelle Verschrau­bung der Grundprofile, auch mit Magazinschrauber möglich.
  • Keine von außen bis in die Holzkonstruktion durchgehenden Bauteile.
  • Integrierte Entwässerung in der durchgängigen Hutdichtung in drei Ebenen.