Stahlfassaden

THERM+ FS-I

Die Arbeit können Sie sich sparen: Dank des Stahlfassadensystems
THERM+ FS-I verbinden Sie die Pressleiste der Glasfassade direkt
mit der Stahlunterkonstruktion — ohne vorher schweißen zu müssen.
Der integrierte Schraubkanal im Profilrohr macht’s möglich.

THERM+ FS-I
für Fassaden und Glasdächer bis 2° Dachneigung.
Schraubrohre in verschiedenen Abmessungen und Wandstärken
(Breite 50 bzw. 60 mm).

THERM+ FS-I 50 mm
THERM+ FS-I 60 mm
 

THERM+ FS-I Kunststoff-Grundprofil zur Dichtungsführung

  • Kein Verrutschen der Dichtung möglich.
  • Sichere Fixierung der Pressleistenschraube in der Stahlunterkonstruktion.
  • Filigrane Stahlverglasung auch ohne Schweißarbeiten.
  • Langzeitsicherheit durch bewährte Konstruktion.

Kunststoff-Grundprofil
 

THERM+ FS-I Innendichtungen
Typ "S"
für Montage mit seitlicher Führung und Fixierung durch ein Kunststoff-Grundprofil.
Typ "L"
mit seitlicher Lippe zur optischen Optimierung bei großen Radien der Tragprofile. Seitliche Führung wie Typ "S".

THERM+ FS-I Dichtungsvarianten
 

THERM+ FS-I T-Verbindervarianten
Stahlverbinder SC und Stahlverbinder SCL.

T-Verbinder SC
T-Verbinder SCL
 

Highlights

  • Verbindungselement der Pfosten- und Riegelprofile.
  • Variabel einstellbares Fixierteil zur Toleranzaufnahme von Rohrinnenabmessungen.
  • Intelligentes Verbinderkonzept zur Toleranzaufnahme im Fassadenraster.
  • Schraubrohr und handelsü̈bliches Stahlprofil auf Anpressdruck und als Dehnriegel verschraubbar → transportstabil.
  • Für nachträglichen Riegeleinbau geeignet.
  • Für Schraubrohre und handelsü̈bliche Stahlprofile.
  • Auf Anpressdruck verschraubbar.

Technische Daten

  THERM+ FS-I
Systembreite 50 / 56 mm
Für Stahlprofile ab 50 mm Breite
Glaseinbaustärke 4 – 64 mm
Glasgewichte bis 1.000 kg
Entwässerungsebenen 2 oder 3
Polygonfassade bis 45°
Anwendung Glasdach bis 2° Neigung
Anwendung Wintergarten Ja

Prüfungen / Zulassungen / CE-Systemnachweise
nach EN 13830 Produktnorm für Vorhangfassaden

THERM+ FS-I
Wärmedämmung
inkl. Schraubeneinfluss
bis Um,t = 0,75 W/(m²K)
Widerstand gegen Windlast 2,5 / 3,75 kN/m²
Luftdurchlässigkeit AE (>600)
Schlagregendichtheit RE 1.950
Luftschalldämmung (falls ausdrücklich
gefordert) (EN ISO 140-3)
Rw (C;Ctr) = 34 (-1; -4) db
Rw (C;Ctr) = 47 (-1; -3) db
Absturzsicherung nach TRAV Ja, ohne zusätzliche Maßnahmen
Europäisch-technische
Bewertung:
Klemmverbindung, T-Verbindung und Glaslastabtragung für das Fassadensystem

Highlights
  • Außenansicht 50 und 56 mm, Innenansicht 50 und 60 mm.
  • Passivhaus-zertifiziert in allen Systembreiten.
  • Maximale Wärmedämmung bis
    Um,t = 0,75 W/(m²K)
    (inkl. Schrauben­einfluss).
  • Scharfkantige Profile durch kleine Radien.
  • Bandverzinkung der Profile ab Werk.
  • Direktverschraubung der Pressleiste mit der Stahlunterkonstruktion.
  • Kein Schweißen notwendig.
  • Integrierter Schraubkanal im Stahlrohr, dadurch Reduzierung von Planungs-, Fertigungs- sowie Montagekosten.
  • T-Verbinder für schwere Lasten.
  • Verschiedene T-Verbinder für Einzelstab- oder Leitermontage erhältlich.
  • Glasdächer bis 2° Neigung.
  • Schraubrohre in vielen verschiedenen Abmessungen und Wandstärken für unterschiedlichste statische Anforderungen erhältlich.
  • Dichtungsführung durch einteiliges Kunststoffprofil.
  • Trennung der Schraubendurchdringung von der wasserführenden Ebene durch Hutdichtung.
  • Verschiedene Ausführungsmöglichkeiten
    wie z.B. RC2 und RC3.
  • Umfangreiches Zubehör
    (Sonnenschutzbefestigungen, Gerüsthalter).