Unternehmensnews 2009

Dem Klimaschutz einen Rahmen geben – FRAME+

Die U-Werte zur KfW-Förderung von Einzelmaßnahmen schreiben ab dem 01.01.2010 beim Austausch von Komplettfenstern einen Uw-Wert von 1,1 W/(m²/K) vor. Diesen Wert erreicht das preisgekrönte Aluminiumfenstersystem FRAME+ bereits beim Einsatz einer 2-fach Verglasung.

FRAME+

Mit dem preisgekrönten Aluminiumfenstersystem FRAME+ orientiert sich RAICO konsequent an den Anforderungen aus Architektur und Klimaschutz und setzt damit Maßstäbe im Markt. Im Hinblick auf den Wärmeschutz bietet FRAME+ eine stufenweise, einfache Anpassung der Wärmedämmung bis zu einem Wärmedurchgangskoeffizienten von beispielsweise Uw=0,8 W/(m²K) für ein Fenster mit Flügel, Festverglasung und Oberlicht. Mit Erreichung dieses Wertes kann das Fenstersystem in Passivhäusern ohne Einschränkungen eingesetzt werden. Den geforderten Wert für eine KfW-Förderung von 1,1 W/(m²/K) beim Austausch von Komplettfenstern erreicht das Aluminiumfenstersystem bereits mit dem Einsatz einer 2-fach Verglasung mit einem Ug-Wert von 0,9 W/(m²/K).

Der modulare Systemaufbau erleichtert dabei Anpassungen in jedem Planungsstadium und vereinfacht die einzelnen Schritte vom Entwurf bis zur Montage. Ein umfangreiches Profil- und Zubehörprogramm sichert gleichzeitig die individuelle Gestaltungsfreiheit.

Drei Varianten von Einsatzfenstern können mit diesem modularen Konzept durch Auswahl der Isolierstege, der Mitteldichtung und der Wärmedämmeinlagen zusammengestellt werden:

- FRAME+ 65 W (Bautiefe 65 mm, Uf=1,9 W/m²K)
- FRAME+ 75 W (Bautiefe 75 mm, Uf=1,6 W/m²K)
- FRAME+ 75 W-I (Bautiefe 75 mm, Uf=1,3 W/m²K).

Das umfassende Profilprogramm bietet eine große Gestaltungsfreiheit mit Anwendungsmöglichkeiten wie Stulpflügel, Blockflügel, Statik- und Dehnpfostenvarianten oder als Fassaden-Einsatzelement mit Einspannblendrahmen.

Die Ausführung FRAME+ 75 WB als Blockfenster bietet sehr filigrane Ansichtsbreiten und zeigt keine sichtbaren Glasleisten. Die Variante ist jetzt auch als schwimmendes Fenster, als Stulp und mit Ziersprosse erhältlich.

In seiner Variante als Fensterfassadensystem FRAME+ 75 FF wird diese zukunftsweisende Fenstertechnologie mit einer schlanken Pfosten-Riegel-Optik mit Ansichtsbreiten von nur 50 mm und einem Uf-Wert von 1,8 W/(m²K) zusätzlich aufgewertet. Auch die Fensterfassade ist jetzt als Stulp möglich.

FRAME+

Ergänzt wird das umfangreiche Systemangebot durch eine neue Lüftungsklappe mit einer Ansichtsbreite von 300 mm. Mit ihrer schmalen und geschlossenen Ansicht bietet die Lüftungsklappe eine zusätzliche gestalterische Alternative zu den bestehenden Fenstervarianten.

Mehr Informationen zu FRAME+ finden Sie in unserem Downloadbereich.