Unternehmensnews 2015

Projektbesuch bayme "Frauen in Führungspositionen"

Anlässlich des Projektbesuchs „Frauen in Führungspositionen – ein unternehmensorientierter, überbetrieblicher Ansatz“ bei der RAICO Bautechnik GmbH in Pfaffenhausen zog Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm, ein positives Zwischenfazit: „Die Rückmeldungen aus den teilnehmenden Betrieben und die anhaltend große Nachfrage haben uns darin bestärkt, die aktuell dritte Staffel des Projektes durchzuführen. Damit geben wir eine zeitgemäße Antwort, wie die Unternehmen das große Potenzial von qualifizierten Frauen in den Betrieben noch besser nutzen können. In den Unternehmen gilt das Ziel, den Anteil von Frauen in Führungspositionen zu erhöhen. Um dies zu erreichen, ist neben unternehmerischen Anstrengungen und Veränderungen der beruflichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen auch die individuelle Förderung weiblicher Führungskräfte notwendig.“

Projektbesuch bayme "Frauen in Führungspositionen" Von links: Bertram Brossardt (Hauptgeschäftsführer der bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm), Nicole Novak (Teamleiterin Marketing), Manfred Hebel (Geschäftsführer), Dr. Stefan Lackner (Geschäftsführer).

Manfred Hebel, Geschäftsführer RAICO Bautechnik GmbH, zeigte sich begeistert von dem Projekt „Frauen in Führungspositionen“:
„Das Projekt gibt wertvolle Lösungsansätze und Ideen um aktiv das Thema ‚Förderung von weiblichen Führungskräften und Nachwuchsführungskräften‘ anzugehen. Es geht darum, die Möglichkeiten und Potenziale zu erkennen und entsprechend zu nutzen. Jedes Unternehmen profitiert davon, wenn Frauen im Führungsteam vertreten sind.“

Frauen in Führungspositionen“ wurde von bayme vbm im Jahr 2010 ins Leben gerufen. Um die Erwerbsbeteiligung von Frauen zu erhöhen und damit auch ihren Weg in die Führungsetagen der Unternehmen zu ebnen, sprechen sich bayme vbm für eine bessere Vereinbarkeit von Familien und Beruf aus. Die gesetzliche Quote für Frauen in Aufsichtsräten lehnen die Verbände ab. „Frauen brauchen keine Quoten, sondern echte Chancen zur Verwirklichung ihrer Berufskarriere. Darüber hinaus müssen mehr Frauen für technisch-naturwissenschaftliche Berufe begeistert und die weiblichen Führungskräfte gezielt gefördert werden. Genau da setzt unser Projekt an“, so Brossardt.

Erfahren Sie hier mehr über das Projekt: http://bit.ly/1OQ3CN5

Projektbesuch bayme "Frauen in Führungspositionen"