Einbruchhemmung

THERM+ Einbruchhemmung

Das THERM+ Basissystem lässt sich mit geringfügigen Ergänzungen zur einbruchhemmenden Fassade in den Widerstandsklassen WK2 und WK3 aufwerten. Für eine maximale Gestaltungsfreiheit sind dabei alle Pressleisten­varianten mit geklipster Deckleiste oder sichtbarer Verschraubung sowie Flachpressleisten (in WK2) einsetzbar.

THERM+ A-I WK3
THERM+ S-I WK3
THERM+ H-I WK3
 

Technik im Detail

Die Verarbeitung der einbruchhemmenden Fassaden und Glasdächer erfolgt identisch zum Basissystem. In der Ausführung WK2 wird durch eine zusätzliche Verklotzung mit Glasauflagen und Einschlagkugeln im Schraubkopf eine erhöhte Einbruchsicherung erreicht. Zusätzlich zu den Sicherungsmaßnahmen von WK2 wird bei der Widerstandsklasse WK3 eine verstärkte Verschraubung im Schraub­kanal sowie eine Pressleistenverstärkung eingesetzt. Die einbruch­hemmenden Fassaden unterscheiden sich optisch nicht von den Standardfassaden.

In der Klasse WK2 können die einbruchhemmenden Fassaden durch folgende Einsatzelemente ergänzt werden:

  •  Aluminiumfenstersystem FRAME+
  •  Senkklappfenster WING 50 SK
  •  Klapp-/Dreh-/Kippfenster WING 50 A

Highlights
  • Ergänzungen WK2 ­gegenüber Basissystem: Zusätzliche Verklotzung mit Glasauflagen und Einschlagkugel im Schraubkopf.
  • Ergänzungen WK3 ­gegenüber WK2: Zusätzlich mit Pressleisten­verstärkung und verstärkter Verschraubung im Schraubkanal.
  • Optisch kein Unterschied zwischen den Varianten.
  • Ausführung wie bei den Basis­systemen, dadurch gleiche rationelle Produk­tion und Montage.
  • Große Auswahl an Press- und Deckleisten.
  • Systembreiten und Glaseinbau­stärken wie bei den Basis­systemen.
  • Einbruchhemmende Ausführung auch bei Glasdächern möglich.